„EIN MONUMENTALES MUSIKEREIGNIS“

Die Ev.-luth. Landeskirche Hannovers führte die Lukaspassion von Krzysztof Penderecki auf

 

Anlässlich des Reformationsjubiläums fand in diesem Jahr ein kulturelles Highlight in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers statt: Mit der Lukaspassion von Krzysztof Penderecki erklang im April 2017 eine Komposition, die als Schlüsselwerk der Neuen Musik gilt und aufgrund ihrer Komplexität nur selten zur Aufführung kommt. Es ist ein Werk, das die urevangelische Gattung des Oratoriums in der musikalischen Sprache unserer Zeit mit eindringlichen Mitteln sprechen lässt und geprägt ist von eindringlichen Farben und expressiver Deklamation.

PASSIO PENDERECKI 2017 war ein Projekt der Kantorinnen und Kantoren in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers in Zusammenarbeit mit dem Knabenchor Hannover und der NDR Radiophilharmonie.

VISION KIRCHENMUSIK entwickelte als Modellprojekt für Musikvermittlung in Zusammenarbeit mit Projektpartnern das Rahmenprogramm, das in Vorbereitung auf die drei großen Konzertabende mit unterschiedlichen Musikvermittlungsformaten Zugänge zum außergewöhnlichen Werk von Penderecki anbot. Dazu gehörten interdisziplinäre Schulprojekte, Werkeinführungen, Kunstaktionen und Gottesdienste.

DAs PASSIO-Programmheft