Malworkshops zur Lukaspassion

„Sieben Kreuze zu den letzten Worten“ nennt der Flensburger Bildhauer und Maler Uwe Appold seinen Passionszyklus, der in den Jahren 1999/2000 entstand und im Rahmen des PASSIO-Projektes eine beeindruckende künstlerische Hinführung zu den Themen der Lukaspassion bietet. Vom 4.3. bis 7.5. sind die großformatigen Bildwerke in der St. Johanniskirche Lüneburg zu sehen.

Malworkshop I

Uwe Appold mit dem Kunst-LK des Johanneums Lüneburg am 3. März 2017

mehr Infos

Malworkshop II

Uwe Appold mit Schülern der Johannes-Rabeler-Schule Lüneburg Am 21. März 2017

mehr Infos

Dialogausstellung

„Denn sie wissen nicht, was sie tun“ in St. Johannis Lüneburg

mehr Infos

Unter dem Titel „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ wird Uwe Appold zwei Workshops für Jugendliche leiten, die sich mit Mitteln der Bildenden Kunst der Passionsthematik annähern. Nach dem Auftakt mit dem Kunstleistungskurs des Johanneums folgt ein zweiter Kurs mit Schülerinnen und Schüler der Johannes-Rabeler-Schule. Ab dem 22. März werden die Arbeitsergebnisse der Schülerinnen und Schüler den Werken von Uwe Appold Bild in St. Johannis als Dialogausstellung gegenüberstellt.